Inhalt

Die kleinen Dollnsteiner Ortschaften erzählen ihre ganz eigenen Geschichten und Anekdoten: Der einst größte und reichste Ortsteil Obereichstätt beherbergte in frühen Zeiten ein Eisenhüttenwerk. Das gewonnene Roheisen wurde in den Eisenhämmern von Bubenroth und Hagenacker weiterverarbeitet.

In den Ortsteilen der Marktgemeinde Dollnstein blühen noch heute Vergangenheit und Traditionen auf – und bereiten so ihren Gästen Erlebnisse der besonderen Art: Ob auf mittelalterlichen Märkten, närrischen Faschingsumzügen oder fröhlichen Festen – Dollnstein zeigt sich und seinen Besuchern als eine geschichts- und kulturträchtige Marktgemeinde mit modernem Bewusstsein.

Breitenfurt und Ried sind die ältesten Gemeindeteile und schon die Kelten führten von hier aus wichtige Handelsstraßen über die Altmühl. In der Nähe von Ried ist

auch der Hünenring, Grundgemäuer eines Herrensitzes aus der älteren Eisenzeit, zu finden.

Kontextspalte

Gastgeberverzeichnis

Anreise

Wetter

Webcam